Download Arbeitsbuch: Literaturwissenschaft by Thomas Eicher, Volker Wiemann PDF

By Thomas Eicher, Volker Wiemann

Show description

Read or Download Arbeitsbuch: Literaturwissenschaft PDF

Similar german books

Leitfaden Herzkatheter

Der Leitfaden fasst den umfangreichen aktuellen Wissenszuwachs in der Kardiologie f? r alle Fragen der Herzkatheterdiagnostik und der invasiven Koronartherapie zusammen. Dabei wird die wissenschaftliche Evidenz mit dem allgemeinen kardiologischen Wissen und der praktischen Erfahrung so verbunden, dass ?

Additional info for Arbeitsbuch: Literaturwissenschaft

Sample text

Ihre Gedanken rasten. Jane war keine Missionarin, sagte sie sich - alles an dem Verhalten der Frau, ihre Kleidung, selbst das Haus bewiesen das. Sie gehörte nicht zu der Welt, die Kate hinter sich gelassen hatte. Alles würde in Ordnung kommen… »Ich hole rasch den Champagner aus dem Kühlschrank«, sagte Jane. Als sie den Raum verließ, warf sie Kate einen kurzen Blick zu. Kate blieb unbeweglich sitzen. In dem Wissen, dass sie und Jane die gleiche Heimat hatten, stieg ein plötzliches Sehnen in ihr auf.

Wir haben Nahrung für beide Hände! Das war ihr eigenes Tischgebet. Ihre Ayah, Ordena, hatte es für sie gemacht. Niemand sonst sagte es. Niemand sonst kannte es. Nur die Carringtons. Jane versuchte zu lächeln, scheiterte aber kläglich. Sie wirkte plötzlich angespannt, fast ängstlich. « Es herrschte Totenstille. Kate saß wie erstarrt; ihr Gesicht war eine Maske des Entsetzens. Als sie schließlich sprach, klang ihre Stimme dünn und kindlich. « Jane holte tief Luft. Ein Keuchen der Überraschung oder des Schmerzes.

Ein Teil von ihr wollte die Verbindung zu dieser Frau herstellen, die den Mord an ihren Eltern erlebt und ihren letzten Tag mit ihnen verbracht hatte. Aber sie hatte Angst vor dem, was sie dann erfahren würde. Warum sollte sie den Schmerz, den sie sowieso schon empfand, noch größer machen? Es gab nur eine Realität, und daran war nichts zu ändern. Es war die Realität ihrer Albträume - das Blut auf dem Fußboden, die Entsetzensschreie in der Nacht, die zerhackten Glieder. Die Albträume, wegen denen sie früher an keiner Metzgerauslage vorbeigehen konnte und wegen denen sie sich keinen der Filme ansah, 42 in die ihre Freunde gingen.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 17 votes