Download Allgemeine Neurologie VII/2: Allgemeine Symptomatologie by O. Bumke, O. Foerster (auth.) PDF

By O. Bumke, O. Foerster (auth.)

Show description

Read or Download Allgemeine Neurologie VII/2: Allgemeine Symptomatologie Einschl. Untersuchungsmethoden V/2 Liquor · Hirnpunktion Röntgenologie PDF

Similar german_11 books

Selbstsozialisation, Kinderkultur und Mediennutzung

An verschiedenen lebensweltlichen Bereichen - insbesondere solchen der Nutzung modify und neuer Medien - beschreiben und deuten die Beiträge dieses Bandes das Spannungsfeld von Sozialisation und Selbstsozialisation bei Kindern und Jugendlichen.

Der lange Schatten des Contrat social: Demokratie und Volkssouveränität bei Jean-Jacques Rousseau

Das Hauptwerk von Rousseau zum Gesellschaftsvertrag ist nun 250 Jahre alt. Dieser Band überprüft noch einmal dezidiert und umfassend die Relevanz von Rousseaus Ideen der Volkssouveränität und der direkten Demokratie für die politische Gegenwart.

Internationales Versicherungsvertragsrecht

Im Zuge der Deregulierung des europäischen Versicherungs- marktes sind innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes die aufsichtsrechtlichen Barrieren für grenzüberschreitende Versicherungsverträge gefallen. Ausländische Versicherer können ihre Produkte heute ohne weiteres im Inland vertrei- ben, inländische Versicherer auf ausländische Märkte expan- dieren.

Internationaler Handel: Theorie und Empirie

In kompakter shape vermittelt dieses Lehrbuch einen Überblick über die Theorie des Internationalen Handels. Die mikroökonomische examine der internationalen Wirtschaftsbeziehungen wird oft als eine Anwendung der allgemeinen Gleichgewichtstheorie dargestellt und wirkt entsprechend trocken und abstrakt.

Additional info for Allgemeine Neurologie VII/2: Allgemeine Symptomatologie Einschl. Untersuchungsmethoden V/2 Liquor · Hirnpunktion Röntgenologie

Sample text

Die von QUINCKE angegebene, mit einem Mandrin versehene Hohlnadel ist vielfaeh modifiziert und den versehiedensten Bediirfnissen angepa13t worden: Anbringen von Abflu13vorriehtungen, Anfiigen von einfaehen, doppelten und dreifachen Hahnen, Handgriffe zur Vermeidung von Verunreinigungen u. a. 1m allgemeinen empfiehlt es sich, urn ein moglichst kleines Loch in der Dura zur Vermeidung eines langeren Liquornachsickerns zu setzen, diinne Kaniilen zu benutzen (0,7--0,8 mm). Die heute am meisten verwandten Formen zeigen die folgenden Abbildungen (Abb.

Nur in seltenen Fallen verschwindet das abgebrochene Nadelende bei dauernder Unruhe des Patienten in der Muskulatur und ist dann mitunter nach FeststeHung seiner Lage im Rontgenbild nur operativ zu entfernen. Bleibende Schaden vermogen jedoch durch dieses MiBgeschick nicht zu entstehen. Auf die Komplikation des blutigen Liquors durch Anstechen eines GefaBes und des AnspieBens einer Wurzel ist bereits hingewiesen worden. Diese Komplikationen sind ohne jede Bedeutung. Trotz aller VorsichtsmaBregeln kommt es bei manchen Patienten in den folgenden Tagen nach der Punktion - zumeist 1-2 Tage spater - zu Beschwerden, die sich in Kopf-, Nacken-, Schulter- und Riickenschmerzen, leichter Nackensteifigkeit, Ubelkeit, Brechreiz, Schwindel, Blasenstorungen, Ohrensausen und gelegentlich auch Abducensparese auBern.

KJl PI · ~ n"r:;('fiiO~ Abb. 44. Normaler Plexus chorioideus des Menschen. Nisslpraparat. Mikrophotographie bei mittelstarker VergroLlerung. (J GefaLle. (Nach A. ) Plexus viel durchsichtiger und amorpher als die untere Schicht (LuSCHKA, GIRARD, PETTIT, ZAND). Der Kern liegt niiher an der Basis. Am freien Rand des Epithels findet sich die Grenzmembran (STUDNICKA, GIRARD, PETTIT). Dieselbe wird aus sehr feinen Fiiden gebildet, die in ihrer Gesamtheit eine Art Biirstensaum bilden (VIGNON). Jeder Faden ist an einem Mikrosom befestigt, das an der Unterfliiche der Grenzmembran liegt.

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 41 votes